Wählen Sie Ihre Sprache.

documentus GmbH Hannover

Keine Stopps. Keine Umwege.

Alte Personalausweise, Kontoauszüge, Speichermedien, Kundendaten und Karteikarten gehören nicht in die Öffentlichkeit. Deshalb gibt es Spezialisten wie die documentus GmbH Hannover, die sensible Akten und Datenträger von Unternehmen, Behörden und Privatpersonen vernichtet oder archiviert. Die zahlreichen Kameras, Zutrittskontrollen und Schleusen auf dem Firmengelände zeigen deutlich: Hier gilt die höchste Sicherheitsstufe! Für den Transport hat das Unternehmen 10 Fahrzeuge im Einsatz. An Bord: Speziell versiegelte Sicherheitsbehälter mit Akten, Speichermedien und Waren, die datenschutzgerecht vernichtet oder archiviert werden.

Verschlusssache!

Doch wie kommen diese „Verschlusssachen“ auf kürzestem und sicherstem Weg von A nach B? Die documentus GmbH Hannover nutzt dafür seit 2013 die Tourenplanungssoftware TransIT, denn jeder Umweg kann ein Sicherheitsrisiko bedeuten. So sind unvorhergesehene Stopps nicht erlaubt. Deshalb ist eine professionelle Tourenplanung gefragt, die all diese sicherheitsrelevanten Besonderheiten im System implementiert.


Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen werden die Touren bei documentus jeden Tag individuell mit TransIT optimiert. Diese Tourenoptimierung erhöht die Sicherheit und ermöglicht die Berücksichtigung individueller Öffnungszeiten der Kunden. Bei vielen tausend Leistungsorten mit unterschiedlichsten Öffnungszeiten kein leichtes Unterfangen, insbesondere dann, wenn gleichzeitig die Auslastung der Fahrzeuge im Auge behalten werden muss, die sich permanent verändert, da an jedem Leistungsort Behälter ein- und ausgeladen werden müssen.

Schnipsel

Damit die documentus GmbH Hannover für ihre Kunden absolute Transportsicherheit gewährleisten kann, wir jede Tour mit TransIT individuell geplant und optimiert.

So funktioniert's

Die Verwaltung und Planung der Touren wird über die unternehmenseigene Schnittstelle auf TransIT übertragen. Hierbei „entscheidet“ TransIT vollständig über die Tour, d.h. welches Fahrzeug wann wohin fährt. Über die entsprechende Schnittstelle werden die Touren und Aufträge dann an das Telematik-System im Fahrzeug übermittelt. Umgekehrt gehen die Ist-Daten über den Status der Tour an die Zentrale. Anhand der hier ankommenden Informationen haben die Disponenten die Gewissheit, dass ihre Fahrer, Fahrzeuge und Dokumente sicher unterwegs sind. Darüber hinaus arbeitet das Controlling mit den Daten und kann Potenziale für die Tourenoptimierung identifizieren.

Das Ergebnis

  • Optimierte Logistik
  • Implementierung von sicherheitsrelevanten Spezifikationen
  • Sichtbarmachung von Optimierungspotenzialen

Weitere Success Stories.

Lachs auf Holzbrett
BLF
Gruppe
Darf es etwas mehr sein? Tourenplanung für den Großhandel.
Zur Story
LKW auf der Autobahn
M. Bach
GmbH
Lieferung in 24 Stunden –
ein Muss im Sanitär-
Großhandel.
zur story
Löschen
cookie.svg

Cookie Hinweis

GTS verwendet Cookies, um Ihren Besuch auf gts-systems.com zu personalisieren. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.