Wählen Sie Ihre Sprache.

BLF Gruppe

Kühlkette, Zeitfenster und Umweltschutz eingehalten.

Wie kommen täglich 500 Tonnen Lebensmittel von 800 Lieferanten in 90 Thermo-LKW zu 2.500 Kunden? Und wie lassen sich dabei Kühlketten einhalten, flexible Zeitfenster befolgen und ökologische Anforderungen berücksichtigen?

Mit einer maßgeschneiderten Tourenplanungssoftware! Deshalb arbeitet die BLF Gruppe aus Velbert seit 2010 mit gts zusammen. Das 300 Mitarbeiter starke, inhabergeführte Traditions-Unternehmen ist einer der führenden Spezialisten für die Lieferung von Lebensmitteln an Großverbraucher, Kliniken, Alten-/Pflegeheime, Betriebsgastronomien, Hotels und Restaurants.

Von Ananas bis Zander

Im Zentrallager werden auf 21.000 Quadratmetern rund 13.000 Artikel kommissioniert und auf die Touren verteilt. Hierbei kommt TransIT ins Spiel. Das System unterstützt die Disponenten sowohl bei der regelmäßigen Tourenplanung (operativ im Tagesgeschäft) als auch bei der taktischen und der strategischen Planung. Über die unternehmensspezifische Schnittstelle werden Aufträge aus dem Warenwirtschaftssystem an TransIT übertragen. Die Software berechnet dann anhand von Aufträgen und Rahmentouren die Ausliefertouren für alle Fahrzeuge. Diese Touren werden automatisch auf die Endgeräte in den Fahrzeugen übertragen, der Fahrer navigiert entsprechend und erledigt seine Aufträge.

Neben der Planung der regelmäßigen Aufträge oder Gruppierung von Aufträgen für tägliche Touren sind es vor allem die tagesaktuellen Aufträge, die einer professionellen Tourenplanungssoftware bedürfen. Kurzfristig zugesagte Zeitfenster, spontane Bestellungen oder ein defekter LKW … angesichts dieser komplexen Aufgaben setzt die BLF Gruppe auf TransIT, weil sie diese Planungsaufgaben automatisch löst. Doch die Software kann noch Vieles mehr.

Supermarktregal mit Produkten zur Referenz Tourenplanung und Tourenoptimierung

Frische, Flexibilität und Schnelligkeit sind das A und O in der Lebensmittel-Logistik – mit TransIT kann die BLF Gruppe jederzeit souverän auf die Anforderungen ihrer Kunden reagieren.

Kontrolle und Controlling

Für eine effiziente Tourenplanung muss das Unternehmen nicht nur wissen, ob die Fahrzeuge auf Tour sind, sondern wo genau sich das Fahrzeug befindet, ob die Tour bereits ausgeliefert ist oder ob es Status-Änderungen gibt. Diese Kontrolle gewährleistet TransIT durch die Anbindung an eine Telematik-Lösung. Mit dem Zugriff auf GPS-Koordinaten und Ist-Daten haben die Disponenten alle Informationen im Blick und erhalten einen direkten Soll-Ist-Vergleich, ohne mit dem Fahrer telefonieren zu müssen. Diese Transparenz optimiert das Tagesgeschäft und das Controlling. Die Auswertung der Ist-Zustände liefert die relevanten Daten für eine realistische Planung, für das Erkennen eines Optimierungsbedarfs oder für die Ursachen einer falschen Planung.

Das Ergebnis

  • Kostenoptimierte Touren
  • Bessere Auslastung der Fahrzeuge
  • Einfache Umplanung bei unvorhergesehen Ereignissen
  • Etablierung der Software in unternehmensspezifische Schnittstellen und Prozesse

Weitere Success Stories.

Festplatte bei der Thematik Tourenoptimierung
documentus GmbH Hannover
Im Vertrauen. Tourenoptimierung für
sensible Daten.
zur story
LKW auf der Autobahn als Beispiel für Tourenplanung
M. Bach
GmbH
Lieferung in 24 Stunden –
ein Muss im Sanitär-
Großhandel.
zur story
Löschen
cookie.svg

Cookie Hinweis

GTS verwendet Cookies, um Ihren Besuch auf gts-systems.com zu personalisieren. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.